© eje

Sportcamp

Sportcamp

Konzept Stand:25.03.2020 / Kathrin Mildenberger

 

Top 1: Ziele

 

Ziel 1        Christlicher Glaube und Nächstenliebe vermitteln

Ziel 2        Sport kann und soll Spaß machen

Ziel 3        Bewegung tut gut

Ziel 4        Gemeinschaft erleben

Ziel 5        Gemeinsam sind wir Stark

Ziel 6        Respektvoller Umgang miteinander

Ziel 7        Rücksichtnahme auf andere

Ziel 8        Etwas bewegen

 

 

Top 2: Begründung

Abwechslungsreiches Programm: Im Sportcamp werden nicht nur sportliche Workshops oder Einheiten angeboten, sondern es gibt auch immer etwas kreatives das man machen kann. Dazu kamen verschiedene Spieleshows (Perfekte Minute, Schlag den Mitarbeitenden, Der Große Preis) die ebenfalls viel Abwechslung ins Programm brachten.

- Laut Brücken und Barrieren (Brücken und Barrieren, Jugendliche auf dem Weg in die Evangelische Jugendarbeit; Herausgeber: Hansjörg Kopp, Stefanie Hügin, Steffen Kaupp, Inga Borchard, Marc Calmbach) sind beide der Punkte also der Sport und die Kreativität Situationen und Momente in denen Kinder und Jugendliche Glücklich sind und welche dadurch für sie Sinn stiftend sind.

 

Christlich: Die Kinder und Jugendlichen von 8-12 Jahren sollen christlich sozialisiert werden, in dem sie christliche Werte vermittelt bekommen

      Umgang miteinander; Nächstenliebe: Durch den respektvollen Umgang miteinander soll mit unter die Sozialkompetenz gestärkt werden. Dabei sind die Mitarbeitenden ein Vorbild, denn wie sie miteinander umgehen, dass schauen sich die Kinder natürlich ab.

      christliche Geschichten hören – frohe Botschaft

      Glaube soll erfahrbar sein: Dazu wurde in einem großen Kreis an jedem Morgen gemeinsam gesungen, einer Andacht zugehört/mitgemacht und gebetet.

Sportlich: Viele Kinder und Jugendliche bewegen sich in ihrer Freizeit nicht mehr so viel, meist weil es ihnen in einem Leistungsorientierten Sportverein keinen Spaß macht.Im Sportcamp soll ihnen der Spaß am Sport wieder vermittelt werden, ohne dass man Tore etc. schießen muss. Es sollen zudem Grundlagen erarbeitet werden, man darf sich selber austesten und neu ausprobieren. Jede und jeder darf sich ausprobieren

Neue Sportarten: Viele unterschiedliche Sportarten werden angeboten, damit die Kinder die Vielfalt wahrnehmen und sich selbst auszuprobieren.

Wahlmöglichkeit: Es gibt bei verschiedenen Workshop/Einheiten eine Wahlmöglichkeit, d.h. die Kinder können zwischen 3 Workshops wählen. Im Jahr 2020 wurden immer zwei Sportliche Workshops angeboten und einer der entweder Kreativ oder Wissensorientiert/Taktisch war. Also ohne große körperliche Anstrengung vollbracht werden konnte.

Sport + Camp: In Brücken und Barrieren (Brücken und Barrieren, Jugendliche auf dem Weg in die Evangelische Jugendarbeit; Herausgeber: Hansjörg Kopp, Stefanie Hügin, Steffen Kaupp, Inga Borchard, Marc Calmbach). Ist mit unter der Sport eine Brücke, da sie viele Kinder und Jugendliche motiviert mit dabei zu sein, dabei spielt einerseits der Sport, Spaß, Bewegung, Aktion eine Rolle, als auch der Gemeinschaftsbezug – Wir gehören zusammen, wir sind 5 Tage miteinander unterwegs.

Sport im Allgemeinen, Handballabteilung vom CVJM: Es soll als Jugendförderung dienen. Daher wurde das Sportcamp von der Handballabteilung ins Leben gerufen, Ideen und erst Orga kamen von den Spartenleitern. Das Sportcamp soll sich unter anderem von anderen Ferienangeboten abheben, es soll eine eigene Sparte bedienen. Hier ist die Hoffnung oder der Wunsch, dass die       Kinder Spaß am Sport bekommen und sich für die Angebote des CVJM Plochingen interessieren.

 

Top 3: Umsetzung

 

Eine Woche in den Sommerferien:
Spiel, Spaß und Aktion im Sport.

C=Christlich: Die Gemeinschaft mit Gott soll daher nicht zu kurz kommen, dazu gibt es Andachten, Lieder und Gespräche mit und über Gott.

V=Verein: Wir wollen in den fünf Tagen mit euch Gemeinschaft erleben und gemeinsam jeden neuen Tag starten.

J=Junger: Jung sind wir alle, ob nun auf dem Papier oder im Kopf, der Spaß steht im Vordergrund.
M=Menschen: Viele verschiedene Charaktere werden in den fünf Tagen miteinander unterwegs sein, es lohnt sich, neue Menschen kennen zu lernen!

 

Start: Beginnend mit dem Ankommen, Frühstück und Impuls wird jeder Tag (außer der erste) mit einer Routine gestartet

Impuls: Die Impulse für die Kinder werden passend zum Thema herausgesucht und Kindgerecht gestaltet.Im Bezug wird jeweils eine Bibelgeschichte sein.

Workshops: In den Workshop-Phasen finden 2-4 Workshops parallel statt. Die Workshops finden mit 6-13 Kindern statt, sodass ein gutes Spielen auch möglich ist oder ein gutes individuelles Üben.

Themenblöcke:    Bei den Themenblöcken werden so große Themen genommen wie z.B. Großer Preis, Koordination, etc. Die Gruppe spielt gemeinsam.

Essen: Frühstück, Mittagessen und Nachmittagssnack

Gemeinschaft beim Essen ist uns wichtig. Gemeinsam wird gestartet, gebetet, gesungen und eben gegessen.

Nachmittagssnack kleine Stärkung am Nachmittag

Leitungen: Zwei ehrenamtliche Leitungen sollen gefunden werden, damit das Sportcamp sehr stark Ehrenamtlich getragen wird. Damit es für die Zukunft auch ohne Hauptamtliche Person möglich sein könnte.

Mitarbeiterteam: 4-6 Mitarbeitende Männlich/weiblich die einen Bezug zum CVJM haben, damit Teilnehmende zur Teilnahme in anderen Gruppen animiert werden können.

Küchenteam: Mindestens zwei Küchenmitarbeitende, die sich um die Planung des Essens, die Kalkulation der Mengen und den Einkauf vor und während des Sportcamps kümmern.

Zuschüsse: LJP

 

Top 4: Listen

Roadmap:   Was passiert wann durch wen

Zuschüsse: Diese müssen im Vorjahr (September) eingetragen werden.

CVJM Häusle reservieren:        Ab dem Zeitpunkt an dem der Termin feststeht. September des Vorjahres. Halbe Woche vor der Durchführungswoche bis den Montag danach, z.B. Durchführungswoche 2020: 17.08-21.08. –

Reservierung: 12.08.-24.08.2020

Roland Greiner: vereinsheim@cvjm- plochingen.de

Gemeindehaus reservieren: Komplettes Gemeindehaus, ganz wichtig ist die Küche!! In der Woche 17.08.-21.08.2020 von 8.30 bis 17.00 Uhr 

Sporthalle und Sportplatz bei der Stadt reservieren     In der Woche 17.08.-21.08.2020 von 8.30 bis 16.30 Uhr Frau Klein: klein@plochingen.de ; 07153-7005405; Ordnungsamt Frau Kopper: kopper@plochingen.de ; 07153- 7005305

Leitungen, KüchenMA und MA suchen:
Dezember/Januar auf die Suche nach zwei Leitungen, zwei Küchenmitarbeitende und 4-7 Mitarbeitende machen.

Anmeldungen, DSGVO Vereinbarung an sie schicken.

Erst die Leitung, die dann bei der MA suche ebenfalls helfen kann.

Infos an die Eltern: Anmeldebestätigung – direkt nach der Anmeldung

Sporthalle und Sportplatz:      Abfrage ob die Genehmigung noch stimmt oder nachhaken ob und wann sie kommt.

Vorbereitungstreffen Leitung:
Im Februar/März. Planung der Vorbereitungstreffen und Abläufe, zb. Kommunikation mit Juref, etc.

1.Vorbereitungstreffen MA Team: Im März/April. Eventuell Vorbereitungstreffen 1 und 2 zusammenlegen zu einem Wochenende!

Infos an die Eltern: Teilnahmebestätigung – wenn es definitiv stattfindet

2. Vorbereitungstreffen MA Team: Im Mai/Juni

Material: Materialliste, nach Vorstellung der jeweiligen Programmpunkte.Material eventuell Anfragen, z.B. beim Sportverein etc. Eventuell Gastpersonen einladen für eine bestimmte Sportart

Infos an die Eltern         Infos für Elternabend – Packliste etc.

3. Vorbereitungstreffen MA Team: Im Juli

Elternabend: Im Juli

Material:     Material zusammen suchen und ins Häusle bringen, in der halben Woche davor

Sportcamp  Durchführung

Material      Aufräumen

Häusle        Sauber hinterlassen

 

Top 5: Individuelle Themen / Ideen:Durchführungsort:       Wunsch ist da, dass man eventuell übernachtet. Also das ganze Ortsmäßig verlagert und dann auch eine Übernachtung stattfindet.ENDE