© eje

Inklusiver Kidsclub als Einstieg in die ehrenamtliche Mitarbeit

Konzept Stand: 11.2020 Jörg Maurer-Pfeiffer mit freundlicher Unterstützung von Rebecca Viereg u. Krissi Tausch (kath. Religionslehrerin u. Mitarbeiterin Kidsclub)

Top 1: Ziele

Ziel 1eje ermöglicht dass sich Kinder mit u. ohne Behinderung treffen 
Ziel 2Für Kinder wird der Kidsclub das wöchentliche Highlight
Ziel 3Die Kinder lernen voneinander und von den Mitarbeitenden
Ziel 4Das Team zeigt Gottes Zuwendung zu allen Menschen
Ziel 5Kinder gewinnen Freude am Helfen und am Christsein
Ziel 6Teilnehmende werden Mitarbeitende
Ziel 7Das eje eröffnet dauerhaft neue Perspektiven

Top 2: Rahmenbedingungen u. Begründung       Befähigen * Vernetzen

Ausführliche Analyse, pädagogisches Konzept/Befähigung und daraus abgeleitete Rahmenbedingungen/Begründung:

Der Jugendtreff t1 befindet sich im Stadtteil Zollberg in Esslingen, direkt nebenan ist das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) des Landkreises Esslingen.

Durch die räumliche Nähe und der Bereitschaft der Einrichtungen finden Kooperationen statt.  Seit ca. 18 Jahren findet der Kids Club wöchentlich am Montag statt.

Die Kinder und Jugendlichen des Schulzentrums können das Angebot bis zur siebten Klasse wahrnehmen.

Der Kids Club ist ein Angebot für Kinder mit und ohne Behinderung. Der Anteil von nicht behinderten und behinderten Kindern du Jugendlichen ist ziemlich ausgewogen.

In diesem Rahmen ist die Grundschule Eichendorffschule zu nennen, die ebenfalls Kooperationspartner des Angebots ist.

Kinder der dritten und vierten Klasse können sich über die Schule zu diesem Angebot anmelden.

Offene Arbeit heißt offen sein -  Kinder und Jugendliche aller Milieus, aller Bildungsschichten, usw. sind nicht nur willkommen sondern gewünscht.

Ebenso Kinder und Jugendliche mit Behinderung.

Durch die räumliche Nähe zum Beratungs- und Bildungszentrum gibt es das Angebot und es ist uns ein Anliegen, das weiterhin zu verfolgen, bzw. zu intensivieren. Kinder und Jugendliche mit Unterstützungsbedarf sollen in der Offenen Arbeit ihren Platz finden.

Die Kinder und Jugendlichen der verschiedenen Schularten des SBBZs wachsen aus dem klassischen Kids Club raus. Es kann ihr Wunsch sein und auch die  Möglichkeit als Mitarbeitende dabei zu bleiben.

Dadurch wird die Bindung zum und die Identifikation mit dem Jugendtreff t1 sichtbar und weiter gefördert.

Außerdem lernen die Jugendlichen Verantwortung zu übernehmen und erleben Wertschätzung in dem, dass sie zum Mithelfen  angefragt werden und ihnen etwas zu getraut wird.

Bei der Mitarbeit im Kidsclub sind die Jugendlichen in einem geschützten Rahmen, in dem sie sich ausprobieren können.

Ein weiteres Anliegen besteht darin, dass die Jugendlichen des Beratungs- und Bildungszentrums den Weg in die klassischen Öffnungszeiten finden. Dies geschieht auch hier über den Weg der Mitarbeit.

Sie sollen/dürfen sich am Küchen- und Thekendienst, bei Kleinreparaturen/Umbauten oder Programmangeboten während der Öffnungszeit  beteiligen. Dadurch werden Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft und in diesem Jugendtreff sichtbar und lernen auch andere Jugendliche in ihrem Alter kennen.

Im Rahmen dieses Angebots soll den Kindern und Jugendlichen deutlich gemacht werden, dass im Jugendtreff t1 nicht nur der Kids Club stattfindet, sondern weitaus mehr Angebote wahrgenommen werden können.

 

Top 3: Umsetzung

Zeitlicher Rahmen: Der Kids Club findet jedes Schuljahr statt und ist in drei Projekt-Einheiten aufgeteilt. Jeder dieser Abschnitte bestehet aus ca. 12 -14 Terminen mit definiertem Neustart und. Als Abschluss findet immer ein Abschlussfest statt zu dem die Angehörigen der Teilnehmenden eingeladen sind. Dort wird nochmals explizit auf die Angebote des Jugendtreffs eingegangen, so dass, die Eltern genau wissen was dort los ist und wo sich ihr Kind ehrenamtlich engagieren könnte oder die Freizeit verbringt.

Mitarbeiterteam: Hauptamtliche/r Mitarbeitende/r des Jugendtreffs / FSJ Offene Arbeit des eje / FSJ des SBBZ / eine Lehrerin des SBBZ.

Wichtig ist zu erwähnen, dass ohne die Nähe zu Fachkräften des Bildungszentrums, dieses Angebot nicht machbar wäre.

Die Lehrkräfte treffen mit den Schulsozialarbeitenden eine „Vorauswahl“ an Kindern und Jugendlichen die für dieses Angebot in Frage kommen.

Tipp: um die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen an außerschulischen Aktivitäten wie z.B. Jugendarbeit)zu ermöglichen können Assistenzkräfte finanziert und eingesetzt werden. 

Einladung in die Offene-Tür- Zeiten: Wenn ältere Kinder und Jugendliche aus dem Angebot des Kids Club herauswachsen, werden sie in die anderen Angebote des Jugendtreffs t1 eingeladen. Die Jugendlichen schauen sich die Angebote an und entscheiden dann mit dem den hauptamtlich Mitarbeitenden, wie sie sich dort einbringen können und wollen.

 

Top 4: Projektbeschreibung

Die Einheiten sind abwechslungsreich und sollen die kreativen und sozialen Kompetenzen der Kinder fördern. Sie entdecken und entwickeln ihre Fähigkeiten und Talente anhand von verschiedenen Aktionen gemeinsam und mit anderen.

  • Stärkung der Persönlichkeit
  • Förderung der Selbst und Fremdwahrnehmung
  • Kreativität und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln
  • Eigenen Grenzen erkennen, akzeptieren und Grenzen anderer Respektieren
  • Den anderen Zuhören, Regeln einhalten und Kompromisse aushandeln
  • Verantwortung und Initiative übernehmen
  • Toleranz und Akzeptanz für Verschiedenheiten entwickeln

 Top 5: Individuelle Themen / Ideen  * Weiterentwickeln  * Multiplizieren

Jede Mitarbeit ist auf einen definierten Zeitabschnitt beschränkt und kann beendet oder verlängert werden

Um benachteiligten Jugendlichen eine ehrenamtliche Mitarbeit zu ermöglichen werden andere Mitarbeitende gesucht die mit ihnen im Tandem arbeiten

Jährlich wird geprüft ob eine Mitarbeit bei Ferienangeboten/Freizeiten des eje möglich und erwünscht ist

Jährliches Absprache-Treffen mit MiMaMo vom SJR Esslingen (ein vom Kidsclub abgeleitetes Angebot für Jugendliche)

Angebot an Gemeinden des Kirchenbezirks, Starthilfe und Unterstützung zu geben bei inklusiven Angeboten für Kinder  

Anlage(n):
Exemplarischer Kids-Club Flyer

ENDE