© eje

Konfi-Camp

Zwischen den Pfingst- und Sommerferien findet das Konfi-Camp jährlich in Rötenbach bei Bartholomä (Ostalb) statt. Mit dabei sind die Konfi-Gruppen aus den einzelnen Gemeinden des Kirchenbezirks.

Nicht nur aufgrund der Menge von über 300 Konfirmanden und Mitarbeitern ist das Konficamp ein Highlight für viele im Bezirk. Spiele mit 300 Leuten, Spaß beim Human Table Soccer oder Jugger spielen, reichlich Action bei den großen Abendevents und einem Gottesdienst im Zirkuszelt sind Aktionen, die man nicht täglich erlebt.

Konfi-Tag 2020

Am 04. Juli war der Konfi-Tag im gesamten Kirchenbezirk. Es hatten sich ingesamt 8 Kirchengemeinden mit über 100 KonfirmandInnen angemeldet. Doch was war passiert? Die KonfirmandInnen hatten insgesamt 12 Aufgaben zu bewältigen. Die Ergebnisse wurden dabei in ein Begleitheft eingetragen und zum Schluss gab es noch ein Video mit einem kleinen Input für die KonfirmandInnen. Bei Einsendeschluss wurden nicht alle Hefte abgegeben, daher konnten nur die Gemeinden in die Wertung aufgenommen werden, die zum Einsendeschluss ihre Hefte abgegeben hatten.

Nun die große Spannung, wer hat den Konfi-Tag 2020 für sich entscheiden können?

1. Platz  Stadtkirche - Jungs und Mädchen aus der Stadt (142 Punkte)

2. Platz  Berkheim - NIX (136 Punkte)

3. Platz  Zollberg - Die Gundulas (132 Punkte)


4. Sulzgries - Streichholzstapler (130 Punkte)

4. HeLi - Gruppe ohne Plan (mit kognitiven Fähigkeiten) (125 Punkte)

4. Altbach - Monkeys (125 Punkte)

5. Sulzgries - Rüdern Nord (124 Punkte)

6. Zollberg - Die Rudolfs (121 Punkte)

6. Sulzgries - Süd (121 Punkte)

6. Oberesslingen - Die Leute von Geisterbahn (121 Punkte)

7. Mettinger Konfis (108 Punkte)

8. HeLi - Gruppe 1 (107 Punkte)

9. Sulzgries - NAPF (103 Punkte)

 

Der Hauptpreis (ein Eisgutschein für die gesamte Gruppe) wird an die Verantwortlichen der Stadtkirche weitergegeben. An alle Teilnehmenden geht ein kleiner Trostpreis.

Wir bedanken uns für euer mitmachen und das senden der Bilder.

Viele Grüße

Leitungsteam Konfi-Camp

(aktualisiert am 10.07.2020)

Konfi Camp 2019 - Schön wars

Frieden gesucht!

Unter diesem Motto machten sich über 270 Konfirmanden mit Ihren Mitarbeitern auf nach Rötenbach zum diesjährigen Konfirmandencamp. Dort erlebten sie eine tolle Auftaktshow mit vielen Spielelementen. Im Anschluß konnten die Jugendlichen dann über das ganze Gelände verteilt Aktionen wie Human-table-soccer, Sumoringer, Gladiator, Bistro, Fußball oder Kletterwand nutzen um mit viel Bewegung den Abend zu gestalten. Um 23.15 Uhr ging es dann wieder in Richtung Himmelszelt indem der Tag mit einem Gebet zu Nacht beendet wurde.

Der Samstag fing mit einem leckeren Frühstück an. So gestärkt jagten wir dem Frieden nach. In den Konfieinheiten wurde in Vielfältigsterweise über den Frieden auf der Welt, in Deutschland, bis hin bei mir selbst nachgedacht, gearbeitet oder kreativ umgesetzt. Auch im Alltag des Camps sollte deutlich werden, hier suchen wir aktiv nach Frieden, was sich im miteinander deutlich machte. Das Chaosspiel am Nachmittag sorgte für einen Riesenspaß und endete in einer gigantischen Wasserschlacht. Trotz zwischenzeitlichem Stromausfall konnte am Abend im Himmelszelt ein weiterer Programmpunkt und damit die Suche nach dem Frieden stattfinden. Das Konzert mit unserer Band Vollgas ergänzte das offen Angebot vom Freitag Abend nochmals zusätzlich.

Als wir am Sonntag in das Himmelszelt eintraten traute mancher seinen Augen nicht. Mitten auf der Bühne stand ein Weihnachtsbaum und es lief das Lied Stille Nacht, Heilige Nacht. Und das bei Temperaturen über 30 ° Celisus. Nun, die Botschaft war klar, denn Jesus kommt an Weihnachten als Friedensbringer zu uns Menschen. Und deswegen können wir auch mitten im Jahr Weihnachten feiern.

Gegen 14 Uhr verlassen die Konfirmandengruppen gut gestärkt durch unser hervorragendes Küchenteam das Gelände und nehmen die Friedensbotschaft mit zurück in unserem Kirchenbezirk. Und wer weiß, vielleicht entdecken Sie ja mal einen unserer Friedensbringer Beutel.