© eje

Konfi-Camp

Zwischen den Pfingst- und Sommerferien findet das Konfi-Camp jährlich in Rötenbach bei Bartholomä (Ostalb) statt. Mit dabei sind die Konfi-Gruppen aus den einzelnen Gemeinden des Kirchenbezirks.

Nicht nur aufgrund der Menge von über 300 Konfirmanden und Mitarbeitern ist das Konficamp ein Highlight für viele im Bezirk. Spiele mit 300 Leuten, Spaß beim Human Table Soccer oder Jugger spielen, reichlich Action bei den großen Abendevents und einem Gottesdienst im Zirkuszelt sind Aktionen, die man nicht täglich erlebt.

Bericht vom Konfi-Camp 2018

Am 08. Juni 2018 hieß es für 262 Konfirmanden – ab geht’s nach Rötenbach auf´s Konfi-Camp.

 

Zusammen mit ihren Mitarbeitern und Pfarrern erwarteten sie drei Tage voller Action, Spaß und neuen Erfahrungen, die für manch einen eine ganz schön große Herausforderung waren. Knapp 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ließen bei den Konfirmanden durch abwechslungsreiche Programme keine Langeweile aufkommen. Schon am Freitagabend  hieß es „Schlag den Pfarrer“ – wo die Konfirmandinnen und Konfirmanden haushoch gewannen. Ein guter Auftakt für das Konfi-Camp.

 

Der Samstagmorgen begann mit einer inhaltlichen Einheit zum diesjährigen Motto „Umsonst“, welches sich an die Jahreslosung für 2018 anlehnte. Mittags ging es drunter und drüber beim sogenannten „Chaosspiel“ – wobei nicht nur das Spiel, sondern auch das Wetter ein absolutes Chaos war. Trotzdem hatten alle einen wahnsinnigen Spaß und haben ihr Bestes gegeben. Nachdem es Freitagabend hieß Pfarrer gegen Konfirmanden, wurde der Samstagabend getreu dem Motto „Superhelden - Jeder gegen jeden“ unter den Konfirmandengruppen ausgetragen.  Anschließend brachte die Band Vollgas nochmal richtig Stimmung ins Zirkuszelt.

 

Typisch für Sonntage wurde ein Gottesdienst gefeiert. Dieser war mit „Ahoj goes Konfi-Camp“ betitelt. Der Ahoj ist ein Jugendgottesdienst in Esslingen, der jeden dritten Sonntag im Monat in der Johanneskirche stattfindet. Dieser soll Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab dem Konfi-Alter eine Alternative zu den herkömmlichen Gottesdiensten im Bezirk am Sonntagmorgen bieten. Passend zum Motto „Umsonst“ gestaltete sich der Gottesdienst um das weit verbreitete Thema „Likes und Hypes auf Instagram und Co“.

 

Diese drei Tage waren der Start eines guten und ereignisreichen Konfijahres für den Konfirmandenjahrgang 2018/19, der nach dem Wochenende in den einzelnen Kirchengemeinden fortgesetzt werden wird.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Organisatoren, Mitarbeitenden und vor allem an die Konfirmanden und Konfirmandinnen, ohne die dieses Wochenende lange nicht so reibungslos und spaßig verlaufen wäre!