© eje

Evangelische Jugendarbeit als Mitgestalter der Schule

Schulen entwickeln sich verstärkt zum bestimmenden Lebensraum für Kinder und Jugendliche. Die Umwandlung in Ganztagesschulen ist ein gesellschaftlicher Prozess. Wie andere Systeme müssen sich auch Kirche und Kirchliche Jugendarbeit dieser gesellschaftlichen Herausforderung stellen.

Wir haben den Anspruch, die Qualität und die Überzeugung, einen wichtigen Beitrag zu einer ganzheitlichen Bildung junger Menschen innerhalb des Systems Schule leisten zu können.

Wir bieten den einzelnen Schulen im Kirchenbezirk Esslingen Projekte kirchlicher Jugendbildungsarbeit an. Basierend auf dem christlichen Menschenbild dienen diese Projekte der Persönlichkeitsentwicklung und –reifung und helfen jungen Menschen, Verantwortung für sich, für andere und für die Gesellschaft zu übernehmen.

Unsere Projekte sollen ihren Platz im außerunterrichtlichen Angebot der Schulen haben, da Schüler unserer Meinung nach neben dem Unterricht einen „notenfreien Raum“ zur Persönlichkeitsentwicklung und Lebensentfaltung benötigen. Zudem sind sie mit der bestehenden kirchlichen Jugendarbeit vor Ort verzahnt.

Ausbildung zum Jugendbegleiter

  • Schüler werden durch praktische Einsätze und ergänzende theoretische Unterweisung geschult und ermutigt, soziale Verantwortung zu übernehmen 
  • Die Erlernung von personalen, sozialen sowie methodisch-didaktischen und organisatorischen Kompetenzen steht im Mittelpunkt
  • Praktische Einsätze finden in der Schule und / oder der Jugendarbeit statt  
  • Die Absolventen können anschließend an der Schule AG‘s, Spielprogramme, Haus-aufgabenhilfe o.ä. leiten
  • Zertifizierung der Ausbildung
  • Zeitumfang ca. 40 Stunden
  • Anpassung des Programms auf die jeweiligen schulischen Bedürfnisse möglich
  • Für Schüler und Schule kostenlos

In dieser Ausbildung werden sowohl pädagogische Grundlagen und soziale Kompetenzen vermittelt als auch praktische Themen behandelt. Dabei stehen die Jugendbegleiter/innen im Mittelpunkt – so werden auch jugendtypische Themen, die sie besonders beschäftigen, eingeplant. Gruppenpädagogische und erlebnispädagogische Elemente gehören ebenfalls zum Curriculum. Besonders wichtig ist die praktische Umsetzung des Gelernten in gemeindenahen Praktika oder schulischen Projekten. Als Querschnittsthema werden in der Ausbildung die Grundlagen einer stärkenorientierten Haltung gegenüber Kindern und Jugendlichen vermittelt und vorgelebt. Die ressourcen- und lösungsorientierte Haltung findet sich in allen Themenbereichen wieder. Die Ausbildung umfasst einen Zeitumfang von ca. 40 Stunden, aufgeteilt in 30 Stunden Theorie und 10 Stunden Praktikum.

Kompetenz-Check zur Berufsorientierung

  • zweitägiges Seminar mit Impulsen, Workshops, Gruppenarbeit und praktischen Übungen
  • Erarbeiten persönlicher Stärken, Fähigkeiten und Wünsche durch Übungen, Tests und persönliche Beratung
  • Ausarbeiten von passenden Berufsfeldern aufgrund persönlicher Interessen und Neigungen
  • Bündeln der Ergebnisse als Entscheidungshilfe für die Berufswahl
  • Gewinnung von Erkenntnissen zur eigenen Person über die Berufswahl hinaus
  • Kosten: ca. 89 Euro pro Person (Zuschuss möglich)

Religionsunterricht konkret

  • Gerne gestalten wir den RU praktisch mit, z.B. zum Thema Diakonie, Luther, etc Erlebnispädagogik
  • Erlebnispädagogische Übungen zur Stärkung des Klassenverbände und der sozialen Kompetenz
  • Kostenbeteiligung nach Aufwand & Vereinbarung

Weitere Angebote

  • Sind in Planung und können gerne auch im persönlichen Gespräch gemeinsam erarbeitet werden

Beteiligte Organisationen

  • Evangelisches Jugendwerk Bezirk Esslingen
  • CVJM Esslingen
  • Evangelischer Kirchenbezirk Esslingen
  • Evangelische Landeskirche In Württemberg

Ansprechpartner:

Jürgen Kehrer